Vom Nadelöhr zum Lerncoach. Die Profession des Lehrers & Dozenten im digitalen Zeitalter.

Einstmals war der Lehrer & Dozent das Nadelöhr für das Wissen der Welt. Was lernenden Menschen zugänglich werden sollte, musste durch dieses Nadelöhr. Lehrer & Dozenten bestimmten, was wichtig war und was nicht, was richtig war und was falsch. 

 

Auch heute ist Bildung der rote Faden, der sich durch erfolgreiche Biografien zieht. Aber immer weniger ist es der klassische Lehrer & Dozent, der die Bildungskarrieren einfädelt. 

Sich neu erfinden

 

Nicht, wenn sich der Berufsstand neu zu erfinden vermag. Wenn es ihm gelingt sich zu verabschieden vom exklusiven Informationsvermittler. Wenn aus ihm und ihr ein Lerncoach wird. Der neue Lehrer doziert nicht mehr, er ist zum Bildungsberater geworden. Er unterstützt Menschen dabei, in einer völlig vernetzten und kontextualisierten Welt bewegungsfähig zu werden.

 

Er coacht lernende Menschen dabei, die Fähigkeiten zu entwickeln um Komplexität zu bewirtschaften. Der „Lehrer 2.0“ hat verstanden, dass Lesen, Schreiben und Rechnen keine Bildungsziele sind sondern Voraussetzungen dafür, dass Menschen sich überhaupt bilden können.

Frontalbeschallung hat ausgedient

 

Dieses Monopol hat der Beruf des Lehrers & Dozenten verloren. Er ist einer unter vielen geworden, die Informationen anbieten. Und er ist langsamer als alle anderen. Seine Formen der Aufbereitung und der Darbietung von Wissen hinken den Möglichkeiten des Web und der Social Media hinterher. Dieser Abstand wird sich auch 2016 vergrößern.

 

Klassenzimmer und Hörsaal haben als Lernorte ausgedient. Auch als Orte des Lehrens haben sie starke Konkurrenz bekommen: Vor beinahe jedem Studierenden steht ein aufgeklapptes Notebook.

 

Was bleibt für den Lehrer & Dozenten zu tun in einer digitalisierten Lernwelt? Wozu wird es ihn und sie noch brauchen? Macht die Digitalisierung diesen Beruf überflüssig?

Vom Besserwisser zum Coach

 

Es ist nicht mehr wichtig, ob der Lehrer & Dozent es besser weiß oder besser kann. Er ist kein Besserwisser mehr sondern ein Vorbild der anderen Art: An ihm und ihr kannst du ablesen, wie sich ein Mensch souverän und gestaltend, optimistisch und lustvoll in einer hyperkomplexen Welt bewegt.

 

Das Vorbild des „Lehrer 2.0“ macht Mut, sich auf das Wagnis des Eingreifens & Mitgestaltens einzulassen.

Deshalb muss sich auch die Ausbildung der Lehrer & Dozenten neu erfinden. Wie das geht und in welche Richtung, das ist das zentrale Thema von Bildungsdesign.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

                                                             BILDUNGSDESIGN EMPFEHLEN

 

Möchten Sie die Informationen mit anderen teilen oder das Angebot von Bildungsdesign weiter empfehlen?

Hier haben Sie die Möglichkeit.

 

TWITTER

FOLLOW ME

 

 

XING

JOIN US

 

YOU TUBE

VIEW VIDEOS

LINKEDIN

CONTACT